Von meiner Schwester erwischt teil3

Ben Esra telefonda seni boşaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Von meiner Schwester erwischt teil3Hier geht es weiter mit der Geschichte zwischen zwei StiefgeschwisterNachdem ich meiner Schwester das Angebot gemacht habe sie von mehreren meiner Freunde mal so richtig als fette Sau benutzen zu lassen hab ich ihr angeboten meine Kumpels anzurufen und für heute abend etwas zu verabreden. Einige von ihnen hatten sie ja schon kennengelernt als sie uns zufällig dabei erwischt hat als ich ihnen die Schwänze geblasen hatte.Wärend ich die ersten anrief saß sie noch immer nackt in der Küche und hörte was ich mit den Jungs besprach. Ich erzählte ihnen wie geil ich ihr die Fotze ausgelutscht habe aber auch wie geil sie rumschleimt und wie fleischig sich ihre fette Fotze anfühlt. 12 Jungs hab ich angerufen und ihnen was klar gemacht. Die fette Sau saß in der Küche und spielte sich an der Fotze. Ich griff mir eine Gurke die sie ja grade aus dem Kühlschrank geholt hatte und frug sie was sie damit anstellen will. Sie grinste mich an. Na was wohl! Die passen gut in meine Löcher. Sie sprritze ihre Beine und schob sich eine Gurke mit einem Ruck in die Fotze. Sie fing an sich das Teil erst langsam dann aber immer heftiger und tiefer in ihre Möse zu schieben. Nach ein paar min. Zog sie die Gurke wieder raus und beugte sich wieder über den Stuhl. Sie schaute mich an und ich verstand was sie wollte. Erst griff ich mit beiden Händen ihre fetten Arschbacken und griff kräftig zu und zog dabei auch ihre Fotze auseinander um einen Blick in das geile Loch zu haben. Durch den fick mit der Gurke gab sie einen schönen tiefen Blick frei. Da ist jede Menge platz um sie ordentlich mit Sperma zu füllen sagte ich ihr und gab ihr einen festen klapps auf den Arsch. Ich schnappte mein Hände und hatte die Idee ein paar geile Fotos von ihr zu machen. Sie grinste oh ja mach Fotos von meiner geilen Fotze. Dann kann ich mir auch ins Loch sehen. Mit soeiner Reaktion hatte ich nun gar nicht gerechnet. Sie stellte sich hin,ein Bein auf dem Stuhl und zog sich mit beiden Händen ihre Pisslappen auseinander. Los fotografier sie ruhig. Mach geile Bilder von mir. Ich ging ganz nah ran um die Fotze so gross wie möglich ablichten konnte. Dann legte sie sich auf den Tisch und zog wieder die Fotze ganz weit auf und ich machte noch ein paar Bilder. Ich gab ihr eine Gurke und sie schob sie sich sofort in die Fotze. Auch hiervon gab es Fotos. Ich bat sie sich auch alle viere auf den Tisch zu knien damit auch Ihre fetten Euter hängend mit auf die Bilder kommt. Ich steckte ihr jetzt zwei Gurken in die Möse und machte einige Bilder als sie meinte das ich mal versuchen soll die große Flasche einzuführen. Ich ging vor zu ihr beugte mich zu ihr runter. Gab ihr einen Kuss und sagte ihr das dieJungs bestimmt ihren Spaß haben werden wenn sie dich richtig rannehmen. Ich spürte wie ein Schauer durch ihren Körper zuckte und sie sogar eine gänsehaut bekommen hat. Ihr dürft alles mit mir machen was ihr wollt du musst mir aber versprechen das jeder in meine Fotze spritzt. Ich grinste sie an. Ja das werden sie.Ich griff mir die Flasche und setzte sie an ihrer Fotze an und fing an sie langsam in ihre Fotze zu stopfen. Immer wieder wurde ein bild davon gemacht bis die Flasche fast ganz in ihr drin steckte.Als ich die Flasche herauszog bot sich mir ein wahnsinns Blick tief in ihr pochendes Fotzenloch. Ich habe Bilder gemacht und dabei den Blitz eingeschaltet so das man ganz tief in das Loch hinein sehen konnte.Als ich ihr die Bilder zeigte sagte sie nur,ich hoffe das ich deinen Freunden gefalle. Ich sagte ihr das es bestimmt geil wäre wenn sie etwas sehr geiles anziehen würde und keinen Slip anhätte und die Jungs gut an ihre Euter heran kämen.Es dauerte noch ein paar Stunden bis die Jungs kommen würden so beschlossen wir erst einmal was zu essen und ich führt auch noch los zwei Kisten Bier holen.Als ich zurück kam saß sie im Wohnzimmer und trug einen knielangen Rock. Schwarze Stiefel und eine schwarze durchsichtige Bluse. Sie stand auf drehte sich einmal und hob ihren Rock hoch und zeigte mir ihre frisch rasierte Fotze.Ich schaute sie begeistert an. Ging zu ihr und gab ihr einen langen Zungenkuss. Sie frug mich ob es möglich wäre die Fotos auf einen stick zu laden damit man sie auf dem Fernseher sehen könnte. Ich lachte sie an. Klar geht das. Gesagt getan. Wir probierten es aus und schauten uns die Bilder auf 52zoll an. Der Anblick ihrer Fotze war der Hammer und ich griff ihr unter dem Rock und musste feststellen das sie schön triefnass war. Wir klicken die Bilder durch und das letzte wo ihr Loch so weit aufsteht war einfach der Hammer. Ich hab noch was in meinem Zimmer das wird deinen Freunden bestimmt gefallen. Sie ging los und holte es. Ich setzte mich in den Sessel und schaute noch mal die Bilder. Als sie wieder kam hielt sie etwas hinter ihrem Rücken. Los zeig doch mal. Aber nicht lachen den hab ich auch noch nicht benutzt. Zum Vorschein kam ein gewaltiger schwarzer dildo.40×12 und die Eichel ist 15cm sagte sie etwas verlegen. Ich grinste und der soll heute in dich rein. Wäre doch cool oder findest du nicht. Bin ja mal gespannt wie weit du wirklich gehst. Das weiß ich auch nicht aber davon träumen tu ich schon lange. Wir stellten den dildo einfach auf den Tisch und gingen dann in die Küche. Ich holte ein Bier aus den Kühlschrank nahm zwei Gläser und stellte sie auf den Tisch. Was soll das bekomme ich keins grinste sie mich an. Ich machte es auf stellte es ihr hin und holte mir auch eins.Als wir beide ein Glas getrunken hatten hatten klingelte es. Sie schaute auf die uhr. Erst halb acht. Das ist bestimmt Peter. Peter ist der Kumpel kommt als erstes geht zu letzt grinste ich und ging zur Tür. Eine gewisse nervösität war ihr schlagartig anzumerken. Sie saß so in der Küche das sie auf die Tür sah. Ich kam mit Peter und Bernd zurück in die Küche. Sie stand auf und kartal escort begrüßte die beiden. Beide begutachten sie von oben bis unten bis Bernd meint. Wow du bist doch nicht die fette Schlampe von gestern. Sie bekam schlagartig einen knallroten Kopf und setzte sich die Flasche an den Hals als sie bemerkte das sie doch ein Glas hat grinste sie und Tauschte es. Es verschämtes prost kam hoch. Wir lachten und ich ging zum Kühlschrank. Glas oder geht so. Geht so und beide haben sich zu ihr gesetzt. Peter meinte Wärend er uns zuprostet war ja gestern echt der Hammer. Ja war sehr geil sagte ich und schaute dabei zu Sandra rüber. Ja war es sagte sie. Ihr seid aber leider nur kleine homos die sich die Schwänze lutschen lassen. Mir Viel fast das Bier aus der Hand. Für eine fette Sau hast du aber eine ganz schön grosse klappe. Wenn du meinst. Sie stand auf stellte ein Bein auf den Stuhl zog den Rock hoch und präsentierte uns ihre blanke Fotze. Da ich noch stand zog ich den Rock noch höher und sagte ihr. Komm zeig ihnen das Loch so wie du es mir heute morgen gezeigt hast. Sie griff mit beiden Händen an ihre Fotze und zog das Loch soweit auf wie sie kommte. Los glotzt schon auf meine Fotze ihr Homos und fing an zu lachen. Die beiden standen auf stellten sich neben ihr und griffen erst mal an ihre fetten Euter die sich ohne BH sofort in Bewegung setzten und anfingen zu schwingen. Bernd knöpfe die Bluse aus wärend Peter anfing ihr an die Fotze zu greifen. Sofort fing sie an zu stöhnen. Bernd nahm eine Title und saugte ihr den nippel. Ich griff die andere Title und drückte sie fest mit beiden Händen und knetete sie hart und fest. Peter schaute zu mir und meinte. Ist das eine nasse Fotze und rieb ihr ihren eigenen Saft ins Gesicht. Sie stöhnen auf und rief ich will das ihr mich alle Fickt. Sie schupste Peter etwas zur Seite und griff nach seiner Hose um ihn den Schwanz herauszuholen. Kaum hatte sie ihn in der Hand forderte sie mich auf ihn zu blasen damit er schön hart ist wenn er in ihre Fotze eindringt. Ich beugte mich zu ihm runter und saugte mir sein teil in den Mund rein. Bernd knettet und saugt wie wild an ihren fetten Eutern als es plötzlich klingelt. In Windeseile haben wir uns etwas gerichtet und ich ging zur Tür. Sechs Jungs standen da. Dieter gab mir eine Flasche Wisky und dann traten die Jungs ein. Als wir in die Küche kamen saßen alle brav und tüchtig am Tisch und tranken brav ihr Bier. Sandra etwas strubelig in den Haaren stand auf um die Jungs zu begrüßen. Alle starten sie an und musterten sie von oben bis unten. Ich schlug vor doch ins Wohnzimmer zu gehen da wäre mehr platz für uns alle. Ich schnappten uns noch ein paar Bier und Gläser und schon ging auf ins Wohnzimmer. Alle blieben in der Tür stehen sahen sie doch den fetten Dildo der noch auf dem Tisch stand. Sandra wurde schlagartig knallrot und wollte ihn einfach verschwinden lassen. Ich wollte beruhigend einwirken und ssgteilweise den Jungs das es nur ein deko teil seih. Alle lachten und drückten ihn Sandra in die Hand. Setzt euch doch erst mal und lasst uns was trinken. Alle suchten sich ein Plätzchen obwohl es doch etwas eng wurde. Wärend wir so da saßen und was tranken kam einer auf den gestrigen Abend zu sprechen und sagte zur Sandra da bist du ja gestern ganz schön heiß geworden. Sie meinte nur bleibt das aus wenn ihr euch die Schwänze lutschen lasst. Alle zeigten auf mich. Da ,der war das schuld. Klaus frug sie frech und jetzt willst du gefickt werden. Sie stand auf machte auf dem Tisch etwas platz. Nahm einen kräftigen Schluck und stellte sich auf den Tisch. Knettete sich ihre fette wampe und köpfte ihr Bluse von unten etwas auf. Ihre wampe war nun gut für jeden zu sehen. Die ersten fingen an sie zu begrabschen. Zwei die gestern nicht dabei waren riefen nur. Was bist du eine ekelfotze und standen auf. Klopften mir auf die Schulter. Sorry aber nicht sowas und gingen. Die anderen grabschten einfach weiter als Sandra etwas verdutzt drein schaute. Los leg deine Euter frei rief einer. Wir wollen die Euter sehen. Sandra griff sich ihre Euter und presste sie fest zusammen. Dann stieg sie vom Tisch nahm die Fernbedienung und schaltete den Fernseher ein auf dem sofort ihre dicke weit geöffnete Fotze zu sehen war. Gab mir die Fernbedienung und ging in die Küche. Alle starten auf den Bildschirm. Ich erklärte ihnen das wir die Bilder heute morgen gemacht haben. Ich schlug vor das wir uns alle ausziehen bevor sie wieder da ist. In Windeseile waren wir alle nackt und schauten uns die Bilder an. In der größe war alles ganz genau zu erkennen. Die Bilder mit den Gurken fanden sie besonders geil. Alle Schwänze standen jetzt wie eine eins. Als Sandra wieder ins zimmer kann hatte sie ihre Euter freigelegt und hatte den holzlöffel und ein paar andere dinge in der Hand. Sie schaute auf den Fernseher und frug frech ob uns die Fotze gefällt. Sie stellte sich wieder auf den Tisch und fing an sich mit dem löffel auf die Euter zu schlagen. Sie zog mit einer Hand eine title ganz lang und schlug dann heftig mit dem löffel auf das Euter. Langsam fing an das Euter sich rot zu färben als sie irgend jemand den löffel in die Hand drückte. Sie hielt ihm die Euter hin und sagte schlag sie ganz feste. Das machte sie mit jeden einzelnen von uns. Und am Ende waren ihre titten nicht nur rot sondern an einigem stellen sogar blau und grün. Sie trank immer mehr und mir kam die Idee ihr voll die wampe zu drücken und sie zum pissen zu animieren. Sie beugte sich jetzt vor und stopfte sich den ersten Schwanz ins Maul. Einer nahm sein Hände und filmte wie sie einen Schwanz um Maul hatte. Als sie es bemerkte sagte sie ja los macht Bilder von mir. Sie drehte sich so das er es genau aufnehmen kann. Ich stellte mich hinter sie zog den Rock hoch und sah das sie zwei gurken in ihrer Fotze stecken hatte. Sofort pendik escort gab ich ihr einen festen klatsch auf den Arsch. Zwei Jungs bekamen das mit und riefen sofort was für eine geile Fotze. Sie stöhnen auf und rief macht mich richtig fertig. Ich will eure Schlampe sein. Wir packten sie und legten sie auf den Tisch. Ich spreizte ihr die Beine und sofort wurde von Ihrer fotze Bilder gemacht. Wärend ich ihr die Gurken immer tiefer in die Spalte schob hatte sie immer wieder Schwänze im Maul. Manchmal sogar zwei gleichzeitig. Sie wollte nun das einer von uns in ihre Fotze spritz. Wir zogen die Gurken aus ihrer Fotze heraus und sie präsentierte uns ein weit offen stehendes Loch. Ich Kniete mich vor Sie hin und fing sofort an die nasse offene Fotze zu lecken.zwei standen neben ihr und bearbeiteten ihre fetten Euter und ich leckte immer weiter und drückte feste ihre wampe.Peter nahm nun den löffel und schlug damit voll auf die wampe. Statt zu schreien rief sie ja schlagt mich macht mich fertig. Peter schlug noch fester auf die fette wampe und die zwei anderen fingen an mit den flachen Händen auf ihre Euter zu schlagen. Sie windete sich und fing immer lauter an zu stöhnen. Ich leckte sie noch immer als sie plötzlich anfing zu pissen. Gierig versuchte ich soviel ich konnte davon zu schlucken. Bernd schaute mir dabei zu und fing an sich den Schwanz zu wixen. Als ich sah das er gleich kommt sagte ich. Spritz ihr in die Fotze. Sie schaute hoch. Ja spritz in mich rein los mach. Ich ging zur Seite und Bernd versteckte seinen Schwanz in ihrer Fotze und pumpte ihr drei oder vier Schübe in die Fotze. Sandra schaute runter zu ihrem Loch und fing an mit der flachen Hand auf ihr Loch zu schlagen und schrie dabei. Ja du drecksloch lass dich schön vollpumen. Ich schnappte mir den Schwanz von Bernd und lecke ihn sauber. Er schmeckte ehrlich nach Sperma Fotzensaft und pisse. Sandra schlug noch immer auf ihre Fotze rum. Jetzt meinte Andreas das er ihr auch gerne in die Fotze spritzen will. Ich führte seinen Schwanz in die Fotze und es dauerte gar nicht lange bis auch er ihr in die Möse gespritzt hat. Als er ihn herauszog lief ein wenig Sperma aus ihrer Fotze. Ich beugte mich zu ihr runter und leckte es auf. Bernd und Andreas machten jetzt jede Menge Fotos von ihr. Sie zog ihre beine soweit nach hinten wie sie konnte zog ihre Fotze ganz weit auf. Los macht Bilder von dem drecksloch. Peter schlug mit dem löffel voll voll auf den kitzler. Sie zuckte wie wild und schrie laut auf. Als er von ihr ablies zog sie die Fotze noch weiter auf. Ich ging in die Küche und kam mit einem sehr grossen Schneebesen wieder und hatte auch eine fette 1.5l Flasche Wasser dabei. Ich stellte mich vor Sandra. Zeigte ihr die Utensilien und frug sie. Will deine Fotze geweitet werden. Gab ihr einen Zungenkuss. Und sie sagte ja macht die Fotze richtig fertig. Ich nahm den Schneebesen und stopfte in in ihre Fotze. Sofort wurden wieder Bilder von dem drecksloch gemacht. Mit der handylampe konnte man richtig tief in ihre Fotze sehen. Zwei Jungs wixten sich die Schwänze und meinten in der ist noch jede Menge Platz. Sie lachte und rief ja. Spritzt alle in das drecksloch. Sie Spritzten beide auf den Schneebesen und das Sperma tropfte in ihre Fotze. Nach einer Weile zog ich ihn wieder raus und setzte die grosse Flasche an und fing an sie in ihrem Loch zu versenken. Mittlerweile war es schon 22uhr durch als Andreas sagte das er sich leider verkrümeln muss. Er Gang ihr einen heftigen klapps auf den Arsch und ging. Jetzt waren wir noch zu fünft. Die Flasche steckte gut ein Drittel in ihrer Möse. Wir machten ein paar Bilder und ich schob die Flasche etwas weiter rein. Sie rief schlagt mich stopft mir die Möse macht mich fertig. Mir Viel ein das irgendwo im Schrank noch ein langes Lineal liegen musste. Ich kramte etwas und fand es auch. Ich gab ihr einen festen Hieb damit auf den Arsch. Sie schrie auf. Ich gab ihr noch einen und sie fing laut an zu stöhnen und winseln. Ich drücke die Flasche etwas tiefer rein und frug sie. Ist es das was du willst.Schlag mir bitte auf die Euter. Als ich ihr auf die Euter schlug und sie laut sufschrie. Sagte Bernd und Stefan das es nichts für sie sei und machten sich dann auch aus den staub. Sshade sagte Sandra. Aber ihr zwei habt dich noch Lust auf meinen fetten Körper oder. Frug sie fast flehend. Peter schlug ihr mit der Hand ins Gesicht jetzt fängt der Spaß doch erst richtig an. Er drückte ihr die Flasche mit Wucht ein ganzes Stück tiefer in die Fotze. Ich beugte mich zu ihr runter.Schwesterchen ist es das was du willst und gab ihr noch einmal einen dicken Zungenkuss. Ja genau so wollte ich schon immer mal behandelt werden. Ihr dürft mir richtig weh tun. Peter fing an ihr die Flasche immer raus und wieder reinzurammen. Ich nahm das Lineal und ließ es auf ihren Eutern tanzen bis sich das Fleisch grün und blau gefärbt hat.ich zog und drehte ihre Warzen bis sie laut aufschrie. Peter fing an von ihr noch ein paar Bilder zu machen die er ihr dann auch gleich zeigte.sie sah sich die Bilder gespannt an und war sehr erregt von dem was sie sah. Sie bat uns noch mehr Bilder von ihrer Fotze zu machen wenn sie ganz weit aufsteht. Peter spuckte ihr ins Gesicht und sie machte das Maul auf. Er spuckte ihr ins offene Maul und sie stöhnte ein danke.Wir zogen ihr die Flasche aus der Möse und sie fing am wie wild zu pochen und zu zucken. Schnell leuchtete ich ihre Fotze aus und Peter machte davon ein kleines Video. Sie schaute uns an und frug ob das Loch schön aufsteht.Ich meinte das sie mal versuchen sollte sich auf die Flasche zu setzen und wir würden ihr dann mal die Euter foltern. Sie schaute mich an und sagte ich setzt mich dann auf einen Stuhl und setzt mich auf die Flasche. Wir schauten uns an und sagten ihr das die die Flasche ganz drin haben musst. Sie zog mich maltepe escort zu sich ran und sagte Danke das du mein Bruder bist und Gab mir einen dicken Kuss. Ich schlug vor das wir das Spiel in der Küche weiter treiben weil dort mehr platz ist. Wir gingen in die Küche und sie beugte sich sofort über einen Stuhl und ich sah wie ihr das Sperma aus der Möse tropfte und kniete mich hinter sie zog ihr die Möse auseinander und leckte den Saft aus ihrer Möse. Peter stopfte ihr in der zeit den Schwanz ins Maul in Fickte ihr die fresse durch. Es dauerte nicht lange und er spritzte ihr einfach ins Maul. Jetzt stellte Peter die Flasche auf den Stuhl und sagte ihr lachend dann nimm mal platz.er hielt die Flasche fest bis der Boden ein Stück drin war und dann drückte er sie mit Wucht auf den Stuhl. Sie stöhnte laut auf und rückte etwas nach vorne. Legte den Kopf in den Nacken und bot uns so ihre Euter zum spielen an. Zuerst kneifen wir ihr in die Warzen und zogen sie solang wie wir konnten. Sie stöhnte laut auf und schaute an ihren Eutern herunter. Peter frug ob wir nicht etwas Schnur da haben um ihr die Schläuche mal anzubinden. Ich sagte ihm er soll mal in den Schubladen schauen da müsse noch packetschnur sein. Sandra rief ja bindet sie mir richtig feste ab. In der Zwischenzeit hab ich ihr mit einer Hand immer wieder voll auf die titten geschlagen. Ich holte das Lineal und gab ihr damit auf jede titten 10 Hiebe. Sie stöhnte laut auf und rief immer wieder ja gebt es den Dingern.Peter fand die Schnur und fing auch sofort an ihr mit geübten Händen ihre Euter stramm und fest abzubilden. Ihre Rechte Titte stand schon richtig weit ab und lief schon blau an als die Schnur zu ende ging. Peter biss ihr recht fest in den nippel und sagte so muss ein Euter aussehen und lachte dabei. Sandra schaute sich ihre Euter an und schien es zu genießen. Ich drücke ihr voll in den Bauch und frug was ihr fötzchen macht. Sie lachte und sagte das sie den fetten dildo in sich spüren will. Wir schauten uns alle an und Peter Sau gute Idee. Die Fotze wird jetzt richtig aufgedehnt. Wir hoben sie hoch und legten sie auf den Küchentisch. Wärend Peter ihn im Wohnzimmer holte zog ich die Flasche aus ihrem Loch und steckte ihr meine Hand ins fickloch. Oh ja stöhnte sie mach sie ganz tief in mich rein. Ich schob sie ihr immer wieder ins Loch und drückte immer feste gegen den Muttermund. Peter schnappte sich das Handy und machte ein paar Bilder. Los fick sie mit beiden Händen. Ich schaute zu ihr hoch und sie rief ja Bitte reis mir das drecksloch auf. Peter schlug ihr mit dem Lineal ein paar mal auf das gebundene Euter. Sie schrie auf und ich drückte gleichzeitig beide Hände in ihre Möse. Es war ein herliches Gefühl so in ihrer Fotze zu stecken. Peter legte den fetten dildo auf ihrem Bauch und machte noch ein paar bilder. Er stieg auf den Tisch und setzte sich so auf Sandra das er ihr die Beine ganz weit spreizten konnte. Als ich die Hände herausgezogen hatte schnappte ich mir das Handy und machte schnell ein paar Bilder wärend Peter ihr versuchte dabei die Fotze aufzuziehen. Sandra rief den musst du erst mit ol einreiben damit er flutscht. Ich nahm einfach etwas magarine und schmierte das teil damit ein.Peter zog die Beine ganz weit auseinander das sie fast im Spagat da lag. Sie schnaubte und schrie los mach, stopf in mir rein. Ich setzte mich auf einen Stuhl ihre geile Fotze direkt vor mir und setzte den riesen an. Mit beiden Händen drückte ich ihn gegen die Fotze. Ich spürte wie sie sich gegen den dildo stemmte bis sich die Fotze nach und nach mehr geweitet hatte. Und die fette Eichel sich ihren Weg suchte. Mit einen schwup verschwand der dildo ein ganzes Stück in ihrer Fotze. Sandra stöhnte laut auf und ich gab ihr eine kleine pause und drückte den dildo dann immer tiefer in die spalte. Peter meinte mach mal für sie ein paar Bilder. Der dildo hing wie eine fette Wurst aus ihrer Fotze. Ich drehte in ihrer Fotze hin und her. Zog ihn etwas heraus um ihn dann immer weiter in das Loch zu bekommen. Nach ca. 10 min hatte sie ihre 40×12 voll in der Fotze stecken. Ich zog ihn mehrmals soweit heraus bis ich den widerstand der Eichel spürte und drückte ihm immer schneller wieder ganz rein. Ich glaube so wie sie stöhnte und ihr Becken bewegte schien es ihr sehr zu gefallen. Los zieh ihn mal ganz raus und direkt wieder rein schlug Peter vor. Ich grinste und zog ihn ganz heraus. Sandra schrie laut stöhnend auf und ihr Becken streckte sich mir richtig entgegen. Ich setze ihn direkt wieder an und drückte ihn jetzt mit Wucht gleich bis zur Hälfte ihn sie rein. Als ich sie so noch ein paar min so gefickt habe zog ich ihm heraus. Ihre Fotze zuckte wie wild und ich machte schnell ein paar Bilder. Peter stieg von ihr runter und jetzt sahen wir das sie am ganzen Körper zitterte und wohl von einem gewaltigen Orgasmus geschüttelt. Sie reichte mir die Hand und zog mich zu sich heran und gab mir einen mega langen Zungenkuss. Solange das wir gar nicht mitbekamen das Peter sich schon angezogen hatte. Er klopfte mir auf die Schulter. Ich wollte ja nicht stören aber ich muss jetzt auch mal los. Sandra gab ihr einen Kuss und bedankte sich für den schönen Abend. Ich nahm sie in den arm und half ihr vom Tisch. Wir befreiten ihre Euter von der wickelung und massierte ihr ein wenig die Euter. Willst du mich noch anspritzen frug sie mich. Oh ja das wäre schön wenn ich dir auch in die Fotze spritzen dürfte. Sie legte dich nochmal auf den Tisch zog sich ihre Fotze weit auf und sagte bitte sehr. Ich schaute ihr tief in die Fotze und fing an sie zu lecken. Mit einmal schoss sie einen gewaltigen Strahl pisse in meinen Mund. Ich trank den Sekt und leckte sie einfach weiter. Nach ein paar min hielt ich meinen Schwanz vor ihrer Fotze rief zieh sie auf und als sie mit beiden Händen das Loch aufgezogen hatte Pisste ich ihr voll in die Fotze. Mindestens einen halben Liter hatte sie in ihrer fotze. Ich nahm sie an die Hand gab ihr nach Einen Kuss und wir gingen gemeinsam duschen. Es war das erste mal das sie bei mir schlafen wollte.

Ben Esra telefonda seni boşaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan olun

Bir yanıt bırakın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.


*